Writing Lines

Videoinstallation
Video 43:02 min
15 mit Tinte handbeschriebene A4-Blätter
Hier Dokumentation der Schüler nach Beendigung der Aufgabe.
Entstanden im Rahmen des International Artist-in-Residence-Programme Guernsey, Channel Islands.
2015


 

Teilnehmende Schüler
Hinten: Theo Swainston, Timothy Neal, Seth Hollingsworth
Mitte: Euan Simmonds, Jude Buckley, Casper Bailey
Vorne: Freddie Trenchard, Samuel Heathcote, Ilan Godet

 

Fast alle der großen, international tätigen Banken mussten sich in den letzten Jahren gegen Vorwürfe und Prozesse behaupten und teilweise Millionenbeträge als Strafe zahlen – doch ein offensichtlicher Effekt der Besserung ist nicht zu beobachten.

„Writing Lines“ oder das Abschreiben bestimmter Inhalte ist eine Bestrafung, die heutzutage kaum noch praktiziert wird, aber nichts von Ihrer Zeichenhaftigkeit verloren hat – etwas so lange zu schreiben, bis man es im Kopf behält.

Die Videoinstallation zeigt neun Schüler des Elizabeth College in St Peter Port, Guernsey für die Dauer einer Schulstunde beim „Nachsitzen“. Alle erhielten ausgewählte Passagen aus den Codes of Conduct neun unterschiedlicher Banken, die in den vergangenen Jahren gegen eben diese und ihre Regeln verstoßen haben. Diese wurden innerhalb der Schulstunde kopiert und werden parallel zum Dokumentationsvideo präsentiert.

 
share