Wasser und Brot

Performance
Dauer 30 Minuten
Im Rahmen der Vernissage und als Beitrag für die Ausstellung zum 
Kunstpreis Ennepe-Ruhr 2013, Stadtwerke Witten

Der Titel der Performance „Wasser und Brot“ mutet im ersten Moment spartanisch an; die Realität spricht allerdings eine andere, gegensätzliche Sprache.

Es werden dem Besucher zur Vernissage der Ausstellung die exklusivsten und teuersten Wassersorten der Welt neben handverlesenen Brotspezialitäten gereicht, die in Preis und Seltenheit die meisten Sekte und Champagner um Längen schlagen.

Der Besucher im Rahmen der Vernissage, einer höheren, kulturellen Veranstaltung gibt sich mit Wasser und Brot zufrieden - ein Verweis auf unsere eigenen Verhaltensmuster. Wir nehmen das Besondere gerne an, während in anderen Ländern Menschen teilweise kilometerweit für gewöhnliches Wasser laufen müssen. Trotzdem verdeutlichen gerade diese Wassersorten die Seltenheit und Kostbarkeit des Gutes Wasser — eine Schizophrenie.

 
share