Sweets

Objekte, Installation
Installation Größe variabel
Bonbons 34 mm x 11 mm x 7 mm
Farbbehandelte Rubine, Wicklerfolie
2012

Im Film „Münchhausen“ von Josef von Báky aus dem Jahr 1943 befinden wir uns in einer Szene an einem Banketttisch der Zarin Katharina der Großen, die zur Nachspeise eine Schüssel Edelsteine herumgehen lässt - allesamt so groß wie Taubeneier. Der geladene Adel bemerkt wohlwollend die Großzügigkeit der Zarin, ist aber offensichtlich nicht weiter überrascht. Diese Szene, ein Sinnbild unseres heutigen Umgangs mit dem Konsum von Wertgegenständen, stand Pate für die Arbeit „Sweets“. 

Indische Rubine, durch chemisches Erhitzen himbeerrot, lassen sich zu absoluten Dumpingpreisen im Internet erwerben. 
Die Schliffe sind meist mittelmäßig bis schlecht, die Qualität der Steine lässt somit zu wünschen übrig - doch sind es immer noch facettierte Rubine, die hier wie „Kamelle“ in Bonbonpapier den Besuchern dargeboten werden. 

Eine Hinterfragung unserer Wegwerfgesellschaft - und der wahren Werte von vermeintlichen Kostbarkeiten. 

 
share