Jawohl, ich kaufe!

Performance
Dauer ca. 15 min
Gang durch die Weimarer Schillerstraße
2009

 

In "The Life and Times of Scrooge McDuck" von Don Rosa (in der deutschen Übersetzung) legt Dagobert Duck sein Vermögen zur Zeit der Weltwirtschaftskrise an, indem er, entgegen aller vorherrschenden Meinungen, einfach alle Firmen und Betriebe aufkauft. 
Als Zitat dieses Bildes vermittelt die durchgeführte Performance in der heutigen Zeit eher Erheiterung denn bitteren Ernst. 

Dennoch ist die Situation zwiegespalten. Die Frage nach dem Ausmaß unseres eigenen Konsums wird gestellt, muss aber vorerst unbeantwortet bleiben. Wann ist etwas Investition, wann eine soziale Notwendigkeit, wann reiner Überfluss?

Die Darstellung einer Person in gemeinhin als hochwertig konnotierten Kleidungsstücken mit Säcken voller Geld und dem in einem Schild manifestierten gedanken "Jawohl, ich kaufe" verkörpert sowohl das Klischee des Managers, des "reichen Geldsacks" wie auch den Wunschtraum vieler Menschen, mit vollen Taschen einmal "schick einkaufen zu gehen, ohne den Pfennig drei mal umdrehen zu müssen". 

 
share