Im Rahmen der Ausstellung "Die Ökonomie der Materie" in den Rottstr5-Kunsthallen in Bochum vom 7. bis 23. August 2020 entsteht eine Videoarbeit mit dem Arbeitstitel "besenrein". Diese erscheint nach Abschluss der Ausstellung hier.


Zur Ausstellung:
 

Die momentanen und auch generellen Ausstellungsbedingungen sind für Künstler*innen oft schwierig. Gerade in der jetzigen Situation ist eine Ausstellung, bei der noch erheblich draufgezahlt werden muss, kaum realisierbar.
Diese Situation erfasst auch meine Ausstellung in den Rottstr5-Kunsthallen. Ohne finanziellen Support bleibt der Raum leer. Die einzige Arbeit, die entsteht, ist für die Ausstellungsbesucher bis zuletzt unsichtbar, da sie erst nach Abschluss der Ausstellung realisiert wird - der Raum wird besenrein an den Eigentümer übergeben.
Von der Reinigung wird ein Video als Dokumentation erstellt.

Kultur lebt davon, dass Menschen oftmals mehr einsetzen, als notwendig wäre - und auch mehr, als entlohnt wird. Werden allerdings Grenzen unterschritten, müssen Konsequenzen gezogen und sichtbar werden.

 
share