Auf Rosen gebettet

Rauminstallation
Größe variabel
Verschiedene Kissen aus Geldsäcken der Größen III, IV, B und C 
in den Maßen von 35 cm x 35 cm bis 80 cm x 80 cm
2014

Wer sich im alten Rom „in die Rosen warf“ (iacere in rosa), der war wohl begütert und konnte sich wortwörtlich leisten, eine Liegefläche aus Rosenblättern herrichten zu lassen. 
Von diesem römischen Ausdruck kommt noch heute das in unserem Sprachgebrauch übliche „auf Rosen gebettet sein“, welches hier aufgegriffen wird. 

Kissenhüllen aus Material, das vorher Geld umhüllte und sowohl die Aura als auch den Schmutz desselben behalten hat, laden dazu ein, sich auf das Gefühl von Reichtum zu betten, ohne den Umweg über Rosenblätter nehmen zu müssen.

 
share